Aktuelles

Newsletter

DIN EN ISO 9001

Zertifikat
Zertifikat

Allgemeine Schweißfehler

 

Die Bilder zeigen verschiedene Schweißfehler, die beim Lichtbogenschweißen auftreten können. Schweißfehler entstehen aus einer Vielzahl von Gründen. Die Handhabung, der Werkstoff und die Ausrüstung haben Einfluss auf das Schweißergebnis.



Mögliche Ursachen:

  • Falsche Schweißleistung
  • Zu hohe Schweiß-
    geschwindigkeit
  • Fallend geschweißt
  • Lichtbogen nicht mittig
  • geführt
  • Übermäßig langer Lichtbogen

Abhilfe: 

  • Schweißleistung erhöhen
  • Schweißgeschwindigkeit verringern
  • Steigend schweißen
  • Brennerhaltung ändern


Mögliche Ursachen:

  • MangelhafteSchutzgas-
    abdeckung
  • Feuchtigkeit
  • Verunreinigungen
  • Störende Beschichtung

Abhilfe:

  • Schutzgasabdeckung verbessern
  • Werkstück und Zusatzwerkstoff
    trocken halten
  • Reinigung des Werk-
    stücks und sauberen Zusatzwerkstoff verwenden
  • Beschichtungen entfernen



Mögliche Ursachen:

  • Schweißleistung zu gering
  • Lichtbogen zu lang
  • Schlechte Schweiß-
    nahtvorbereitung
  • Vorlaufende Schlacke

Abhilfe: 

  • Schweißleistung erhöhen
  • Lichtbogen verkürzen
  • Saubere Schweißnaht-
    vorbereitung
  • Lichtbogen in Richtung Schweißbad halten


Mögliche Ursachen:

  • Lichtbogen zu lang / Spannung zu hoch
  • Schweißleistung zu hoch
  • Übermäßiges Pendeln
    der Elektrode

Abhilfe:

  • Lichtbogenlänge /
    Spannung verringern
  • Schweißleistung verringern
  • Ändern der Schweißtechnik



Mögliche Ursachen:

  • Falscher Anstellwinkel
    der Elektrode
  • Zu großes Schweißbad
  • Magnetische Licht-
    bogenblaswirkung
  • Lichtbogen zu lang

Abhilfe: 

  • Schweißen mit geeig-
    netem Elektrodenwinkel
  • Schweißleistung verringern
  • Umsetzen der Masseklemme
  • Kürzerer Lichtbogen


Mögliche Ursachen:

  • Zu viel Zusatzwerkstoff
    im Verhältnis zur Schweißgeschwindigkeit
  • Zu großer Elektroden-
    durchmesser

Abhilfe:

  • Erhöhung der Schweißgeschwindigkeit
  • Verwendung von
    weniger Zusatzwerkstoff
  • Geeigneten Elektroden-
    durchmesser auswählen



Mögliche Ursachen:

  • Zu hoher Wärmeeintrag
  • Zu großer Spalt
  • Zu dünne Wurzellage

Abhilfe: 

  • Schweißleistung verringern
  • Luftspalt verringern


Mögliche Ursachen:

  • Ungünstiges Verhältnis zwischen Schweißnahtbreite zur Schweißnahttiefe
  • Hohe Eigenspannungen
    im Bauteil
  • Falscher Zusatzwerkstoff

Abhilfe:

  • Übliches Verhältnis
    zwischen Nahtbreite
    zur Nahttiefe 1 : 1
    (unlegierte Stähle)
  • Bauteil ohne
    Spannung heften
  • Geeigneten Zusatz-
    werkstoff wählen



Mögliche Ursachen:

  • Ungeeignete Schweiß-
    nahtvorbereitung
  • Schweißleistung zu gering
  • Lichtbogen zu lang
  • Zu hohe Schweiß-
    geschwindigkeit

Abhilfe: 

  • Vergrößerung der Wurzelöffnung
  • Leistung erhöhen
  • Lichtbogen verkürzen
  • Schweißgeschwindigkeit verringern


Mögliche Ursachen:

  • Schlechte Fixierung oder Heftung der Werkstücke
  • Verzug beim Heften
  • Bruch der Heftnähte vor
    dem Überschweißen

Abhilfe:

  • Sichere Fixierung der Werkstücke
  • Richtige Schweiß-
    nahtfolge anwenden
  • Heftschweißnähte aus-
    reichend dimensionieren



Mögliche Ursachen:

  • Starke Schrumpfung
    während der Erstarrung
    des Schweißbads
  • Schweißleistung zu
    schnell reduziert

Abhilfe: 

  • Endkraterfüllfunktion am Schweißgerät aktivieren


Mögliche Ursachen:

  • Falsch eingestellte Schweißparameter
  • Falsche Polarität
  • Schlechte Qualität
    des Zusatzwerkstoffs
  • Mangelhaftes Schutz-
    gas Abhilfe

Abhilfe:

  • Schweißparameter
    korrekt einstellen
  • Richtige Polarität wählen
  • Zusatzwerkstoff prüfen
  • Schutzgasversorgung
    prüfen